Junghundkurs

Nicht für den Hundeplatz,
sondern für das Leben lernen wir

Intensivtraining in der Kleingruppe (2-3 Hunde)
Altersgruppe: von 4 bis 14 Monaten

Viel zu rasch ist aus dem tapsigen, anhänglichen Welpen ein agiler, abenteuerlustiger Junghund geworden. Wie die zweibeinigen Teenager neigen unsere vierbeinigen Jungspunde dazu, sich zunehmend von der Familie abzusetzen und Regeln in Frage zu stellen. Das Leben hat doch noch mehr zu bieten als den vertrauten Zweibeiner mit den Leckerli, oder nicht?

Wundern Sie sich also nicht, wenn ihr Hund plötzlich “vergessen” hat, was Sie mit HIER meinen. Junge Hunde sind einfach sehr schnell abgelenkt und das echte Leben ist nun mal voll von anderen Hunden, Joggern, Radfahrern, Autos, rennenden Kindern, Häschen und Reh, rumliegenden Essensresten und und und. Frustrationstoleranz und Impulskontrolle müssen erst geübt werden. Die wachstumsbedingten Umstrukturierungsvorgänge im Gehirn und hormonelles Ungleichgewicht können tatsächlich dazu führen, dass Erlerntes vergessen wird und dass plötzlich Ängste auftreten. Den einen Tag haben Sie das bravste Hundetier der Welt, am nächsten geht gar nichts mehr und Sie würden ihn am liebsten auf den Mond schießen. Der ganz normale Pubertätswahnsinn eben.

(Bildquelle: privat, danke imp! Vervielfältigung untersagt)

Für den Erziehungserfolg kommt es nun darauf an, wie sie damit umgehen. A und O ist, die Aufmerksamkeit des Hundes trotz Ablenkung zu erlangen.

In meinen Junghundkursen lernen Sie, wie Sie im Alltag die richtige Mischung treffen aus netten Angeboten und Belohnung einerseits und dem verbindlichen Einfordern des Erlernten und dem Setzen von Grenzen andererseits. Damit Sie ihren Liebling getrost losschicken können, um Spaß zu haben.

Hunde lernen ortsbezogen. Damit es dann nicht nur auf dem Hundeplatz, sondern auch im echten Leben klappt, üben wir an wechselnden Orten in und um Alzenau, damit Sie das Erlernte direkt unter Alltagsbedingungen umsetzen können. Ein Stadtbesuch in Alzenau ist im Kurs enthalten.

Modul 1 (8 Stunden):

Arbeit an der Leine unter steigender Ablenkung

  • Orientierung am Menschen,
  • Ansprechbarkeit,
  • Leinenführigkeit (BEI FUSS)
  • zur Ruhe finden und Warten können (SITZ, PLATZ)
  • Umgang mit Ängsten
  • Essbares liegen lassen und AUSgeben

Termine:
Die Hunde werden je nach Spiel- und Sozialverhalten in 2 aufeinanderfolgende Gruppen mit je 2-3 Hunden aufgeteilt.
Dauer der Kursstunde 45 Minuten bei 2 Hunden, 60 Minuten bei 3 Hunden.

Samstags, 12-13 oder 13-14 Uhr:

  • 21.4.18, 28.4., 5.5., 12.5., 26.5., 2.6., 9.6., 16.6. (Ersatztermin 23.6.18)

Samstags, 14.30-15.30 oder 15.30-16.30Uhr:

  • 17.3.18, 24.3., 7.4., 14.4., 21.4., 28.4., 5.5., 12.5. (Ersatztermin 26.5.18)

Modul 2 (8 Stunden):

Arbeit ohne Leine unter steigender Ablenkung

  • Freifolge (BEI FUSS),
  • Rückruf,
  • im Einflussbereich bleiben,
  • Verhalten bei Hundebegegnungen,
  • Beschäftigung
  • Stadtbesuch (Alzenau, Marktplatz)

Termin: 2-3 wöchig, nach Absprache

Preise (inklusive Mehrwertsteuer):

  • Fahrtkostenaufschlag für Einzeltraining außerhalb der Hunde- und Halterschule MainHund:
    Alzenau-Stadt, Kahl: 5 Euro
    Alzenau andere Ortsteile, Karlstein, Großkrotzenburg, Großauheim: 10 Euro
    Andere Orte: 10€ + 0,50€/Kilometer Hinfahrt

Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig telefonisch oder per Email an.

Zusatzangebot Themenabend
“Was Hundchen nicht lernt, lernt Hund viel schwerer”:

Was wirklich wichtig ist für die Erziehung im 1. Lebensjahr…mehr Infos